Cinéfete

Bild 1

Cinéfête – Französischkurse besuchen französische Filme

 

Seit 15 Jahren gibt es alljährlich das Jugendfilmvestival Cinéfête. Es wird organisiert von der AG Kino-Gilde e.V., der Französischen Botschaft und dem Institut Français Deutschland und bietet Schüler/innen in ganz Deutschland die Möglichkeit französische Filme in Originalversion mit deutschen Untertiteln zu sehen. Dadurch erhalten die Schüler/innen die Chance den französischen Nachbarn, seine Sprache und seine Kultur authentisch und mit Spaß und Emotion näher kennen zu lernen.

Bild 2Quellennachweis: http://www.institutfrancais.de/cinefete/)

Die Kurse 7 und 8 besuchten dieses Jahr den Film MADEMOISELLE POPULAIRE von Régis Roinsard. Diese Komödie wurde 2012 gedreht. Die hübsche Rose will mehr als nur im Krämerladen ihres Vaters in der Normandie arbeiten. Sie träumt wie viele Mädchen ihrer Ziet (50er Jahre)  von der großen weiten Welt und bewirbt sich in der nächstgrößten Stadt bei dem Versicherungsagenten Louis Echard für die Stelle als Sekretärin. Obwohl sie dafür völlig unbegabt ist, bekommt sie die Stelle, da sie so schnell tippen kann, dass ihr Chef sie beim Schnellschreibwettbewerb anmeldet und sie einem strengen Übungsprogramm unterwirft. Während der aberwitzigen Übungs- und wettbewerbszeit, die sie bis nach Amerika führt, verlieben sich die beiden ineinander und finden nach manchen Verwicklungen schließlich zueinander.

Bild 3Quellennachweis: http://www.institutfrancais.de/cinefete/)

Die Kurse 9 und 10 besuchten den Film LA CAGE DORÉE von Ruben Alves. Die Komödie wurde 2013 in Frankreich und Portugal gedreht und erzählt die Geschichte der portugisischen Familie Ribeiros, deren Eltern als Conscierge in einem herrschaftlichen Haus und als Vorarbeiter in einer Baufirma nach Strich und Faden ausgenutzt werden, während ihre fast erwachsenen Kinder sich mehr oder weniger erfolgreich durch das französische Leben schlagen. Da flattert eines Tages ein Brief ins Haus, der ihnen eine Erbschaft, das Elternhaus des Vaters samt Weinbergen in Portugal, in Aussicht stellt. Einzige Bedingung ist, dass sie dauerhaft in ihre alte Heimat zurückkehren müssen. Als ihr Umfeld auf diese Nachricht mit Intriegen reagiert, um sie zurückzuhalten, läuft das Paar Ribeiros zur Höchstform auf und verblüfft alle in ihrer Umgebung.

Allen Kursen haben die Filme sehr gefallen und sie haben viel gelacht – aber sicherlich auch Tiefgründiges für sich selbst und auch Wissenswertes über Frankreich mitgenommen. Nicht zuletzt haben sie auch eine ganze Menge auf Französisch verstanden – ein motivierendes Erfolgserlebnis!

                                                                                                                                                                  Karoline Reinstadler