Familiengottesdienst

„Ein Fest für alle“

Zum dritten Mal nun wurde direkt am Sonntag nach der Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler in der Aula der Schulen St. Michael einen Familiengottesdienst gefeiert. Trotz der großen Hitze folgten viele Familien der 5. Klässler/innen dieser Einladung und füllten den Raum bis auf den letzten Platz. „Ein Fest für alle“ lautete passend zum Sonntagsevangeliumdas Thema, und dazu kamen alte und junge, große und kleine Menschen, alle Generationen waren vertreten. Der Familiengottesdienstkreis, bestehend aus Eltern der neuen Kinder hatte die Heilige Messe engagiert und kreativ vorbereitet. Jesus lädt alle in seine Gemeinschaft, eine jeder, ein jeder ist willkommen. So gestalteten die Eltern gemeinsam mit Schulseelsorgerin Bettina Schmidt sechs bunte Tischtücher: für jede Klasse eines mit den Namen der Schüler/innen und ihrer Klassenlehrer/innen. Diese wurden, nachdem die sechs Klassen einzeln aufgerufen wurden nach vorn zum Altar getragen. Das Gemeinschafts-Symbol wird den Klassen übergeben und sie in diesem Schuljahr als Segenszeichen begleiten.  Für Jesus ist jeder Mensch wichtig, besonders aber die Kinder. Das kam auch zum Ausdruck durch die vielen Aufgaben, die von den neuen Schüler/innen schon im Gottesdienst übernommen wurden. Im Anschluss an den Familiengottesdienst ging das Fest in der Cafeteria weiter, wo alle noch bei Getränken und Kuchen verweilten, einander begegneten und weiter kennen lernten. Auch viele Lehrerinnen, ältere Schülerinnen und Frauen aus unserem Flüchtlingsprojekt halfen fleißig mit, dass das Fest gelingen konnte, und so entstand, trotz der Wärme ein frohe und festliche Atmosphäre.

Danke noch einmal allen für das Kommen, Mitfeiern und Helfen! Wir freuen uns schon auf das nächste pastorale Familienprojekt an St. Michael: auf die Nacht der Lichter am 2.12. um 18 Uhr in der Klosterkirche. Die Vorbereitung dafür wird am 2.11. um 20 Uhr in der Schule sein.