Klassenfahrt nach Esens

Hurra – wir machen eine Klassenfahrt! 🙂

Stadtführung6

Unsere Klassenfahrt nach Esens

Montag:

Am Anfang dieses aufregenden Tages haben wir uns mit der Parallelklasse am Maspernplatz getroffen. Sie stiegen in den Bus Richtung Norderney und wir in den anderen, der uns nach Esens bringen sollte. Die Fahrt war ganz normal und wir hatten alle sehr viel Spaß beim Singen und Spielen. In Esens wurden wir gleich zum Wattenmeermuseum gefahren, in dem wir eine ausführliche und spannende Führung bekamen. Wir hatten die Aufgabe ein Quiz zu lösen, dessen Antworten wir im Museum fanden.

Nicht jede wurde fertig, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Es gab dort auch einen Kiosk, der viele interessante Dinge hatte. Wir sahen uns neugierig alle Sachen an und manche haben sogar etwas davon gekauft. Danach gingen wir alle raus auf den Parkplatz und fuhren weiter zu unserer Jugendherberge in Esens. Dort wurden wir freundlich begrüßt und  bekamen unser Bettzeug. Klar durften wir unsere Nachtlager selber beziehen! Die Zimmer waren sehr schön gestaltet. Am Abend gab es richtig leckeres Essen und so neigte sich der erste Tag dem Ende. Wir gingen wie jeden Abend um zehn Uhr ins Bett.

Dienstag:

Nach dem leckeren Frühstück, durften wir uns eine Lunchbox packen, denn unsere Planungen sollten mit einer Stadtführung fortgesetzt werden.

Die Stadtführerin erzählte ausführlich und sehr interessant von Esens und berichtete sogar von einer Legende mit Bären, die die Stadt einst vor Feinden beschützt haben soll.

Nach einer kurzen Rückkehr in die Jugendherberge liefen wir gleich wieder los. Das Wattenmeer lockte mit Ebbe und einer Führung. Hier durften wir mit Socken oder auch Gummistiefeln durchgehen. Die Wattführerin Alina hatte uns alles über das Wattenmeer erklärt.

Wir wurden alle ziemlich schmutzig dabei, doch es gab Duschen, an denen wir uns säubern konnten. Gott sei Dank war nun der Bus da, der uns zurück zur Jugendherberge chauffierte. Nur ein paar Mädchen wollten noch mit unserer Klassenlehrerin Frau Berger zurück joggen.

Nachdem dann alle ausgiebig geduscht hatten, versammelten wir uns im Essensraum.

Dieser Tag war anstrengend und sehr lustig. Doch bald sind alle im Bett verschwunden. 🙂

Mittwoch:

Auch dieser Tag sollte wieder etwas Besonderes werden. Wir freuten uns nach dem Frühstück mit einem Kutter zur Insel Langeoog zu fahren. Dabei sind wir an einer Sandbank vorbei gekommen, auf der viele Robben lagen. Natürlich haben wir fleißig Fotos geschossen.

Kutterfahrt4

Auf der Insel angekommen, durften wir sie in Grüppchen erkunden und shoppen gehen. Oh, es gab viel zu sehen in den verschiedensten kleinen Lädchen. Pünktlich zur vereinbarten Zeit, trafen wir uns, um nochmals zum Strand zu gehen. Wir hatten wieder viel Spaß im Watt. Der Kutter brachte uns mit der Flut wieder zurück. Diesmal wurden vom Seemann Fische und andere Meerestiere gefischt. Manche Seesterne und Krabben durften wir sogar anfassen, was ein komisches Gefühl mit sich brachte.

Jetzt fehlte nur noch das leckere Abendessen, denn nach so einem lustigen Tag waren alle schnell müde zu Bett gegangen.

Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir um 8:15 Uhr vegetarisch gefrühstückt. Danach sind wir zum Strand gegangen, um uns von ihm zu verabschieden. Dort durften wir das Meer oder anderes malen.

Nachdem wir fertig waren, sind wir wieder zurück gegangen. Anschließend hatten wir in Esens Zeit zum Shoppen.  Am späten Abend haben wir eine Abschiedsdisco gefeiert, die bis 22 Uhr andauerte. Es war sehr lustig und wir alle hatten Spaß dabei.

Doch auch danach ging es für alle brav ins Bett!

Freitag:

Dieser Tag war eigentlich der Schlimmste, denn wir mussten uns von Esens verabschieden und fuhren lange mit dem Bus nach Paderborn zurück.

zurück nach PB3

Doch unsere Eltern empfingen uns und so sind wir auch gerne mit nach Hause gefahren.

Bensersiel1

Diese Woche werden wir niemals vergessen!!!!!!!!!!

Text: Klasse 6b, überarbeitet von K. Kaucher und M. Niggemeyer

Fotos: A. Berger und G. Oppenhoff