Klassentreffen nach 15 Jahren

Wie lang sind eigentlich 15 Jahre?! Ehemalige Schülerinnen der Realschule feiern Wiedersehen

IMG_00631klassentreffen 15 Jahre

Wie sieht sie wohl aus, die „alte Schule“? Sind die ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern noch da? Und was ist eigentlich aus den Mitschülerinnen von damals geworden?

15 Jahre nach dem Realschulabschluss stellten sich Schülerinnen des Abschlussjahrgangs 1999 diese Fragen und trafen sich zum Klassentreffen in der Realschule St. Michael. Mit Spannung erwarteten die Teilnehmerinnen die Führung ihrer ehemaligen Klassenlehrerin Frau Oppenhoff.  Neue Klassenräume, eine neue Bibliothek und ein breites Medienangebot überraschten ebenso wie die inhaltlichen Veränderungen des Schulkonzeptes. Ob Selbstlernzentrum, ein neuer Stundenrhythmus oder die damals unvorstellbare Aufnahme von Jungen – in 15 Jahren hat sich in den alten Gemäuern so einiges getan, so sind die ehemaligen Schülerinnen einig. „Es ist spannend zu sehen und zu hören, wie Schule sich verändert und sich neuen Herausforderungen stellt“, so Anna Thiele. „Geschichte und Zukunft sind hier sichtbar und prägen damals wie heute das besondere Profil der Schule“.
Erinnerungen an alte Zeiten wurden schnell wieder lebendig und sorgten für einen lebhaften Austausch anlässlich des Wiedersehens.

„Es ist schön zu sehen, dass sich Menschen auch nach vielen Jahren durch unsere Schule und mit unserer Schule verbunden fühlen“, freut sich Schulleiterin Getrud Oppenhoff und lädt schon jetzt herzlich zum Wiedersehen nach 25 Jahren ein.