Kooperation

Erfolgreicher Start der Kooperation der Schulen St. Michael mit dem Diözesanmuseum Paderborn

 

 

Mit einem Workshop der „Tatort“- Künstlerin Claudia Brieske, den sie zum Ende der Ausstellung „Tatort Paderborn“ mit je einer Gruppe der Realschule und des Gymnasiums durchgeführt hat, startete die jüngst geschlossene Kooperation zwischen den Schulen St. Michael und dem Diözesanmuseum Paderborn. Drei Schülerinnen des Kunstkurses Jahrgang 10 der Realschule schildern das Ereignis aus ihrer Sicht:

Flashmob „Luftanhalten in Paderborn“

 

Nachdem wir uns im Museum einen kurzen Film über einen Flashmob in New York angesehen hatten, bekamen wir unsere Aufgabe: einen eigenen Flashmob in Paderborn durchzuführen.

Da wir nur ca. zwei Stunden Zeit hatten, musste alles ziemlich schnell gehen. Wir mussten uns einen Ablauf überlegen und hatten kurz Zeit zu proben. Wir entwickelten folgende Idee:

Alle sitzen zusammen und fangen an sich sehr laut zu unterhalten, damit schon mal einige Leute auf uns aufmerksam werden. Danach stehen alle auf und setzen sich ruhig auf den Boden in der Fußgängerzone. Nachdem wir dann genug Aufmerksamkeit haben stehen wir auf und rennen auf ein lautes Kommando los um dann wieder wie eingefroren stehen zu bleiben.

So führten wir es dann in der Fußgängerzone aus.

Mir war die Aktion ziemlich peinlich, weil wir wenig Zeit hatten, um ordentlich zu üben und einen logischen Ablauf zu erstellen. Die Idee an sich fand ich gut. Die Künstlerin ist gut auf uns eingegangen und hatte viel Interesse, das war ganz schön.

                                                                                                                                                             Loona Zehm (10a)

 

 

Claudia Brieske traf uns zusammen mit dem LK des Gymnasiums am Museum. Dort erzählte sie uns zunächst etwas über sich und ihre Karriere als Künstlerin, anschließend ging sie zur Performance und dem über, was sie sich für uns überlegt hatte: einer flashmob in der Paderborner Einkaufsstraße. Dazu sammelten wir Ideen und bekamen technische Ratschläge  Anschließend begannen wir zu üben, natürlich unter ihrer Aufsicht. Nur wenig später ging es dann los. Ich glaube ich spreche im Namen aller, wenn ich sage, dass wir viel Spaß hatten und besonders  durch das eigene Ausprobieren viel gelernt haben.

Ich fand sehr gut, dass die Künstlerin sich erst vorgestellt hat und wir dann an ihren Beispielen gesehen haben, wie eine Performance  funktionieren kann. So war es abwechslungsreich  und man kann Claudia Brieskes Art der Kunst besser nachvollziehen.             Lea Runte (10b)

 

Am Montag haben wir uns im Dommuseum mit Claudia Brieske getroffen. Dort hat sie uns etwas zu ihrer Arbeit erzählt. Da wir im Moment das Thema
“ Performance“behandeln, hat sie uns zu dem Thema ein kurzes Video gezeigt. Es wurde von einem Künstler “ angezettelt “ und in New York gedreht. In dem Video waren mehrere Leute zu sehen, die in einer gewöhnlichen Bewegung starr stehen geblieben sind. Und zwar zum Beispiel im Gehen, beim Schauen auf as Handy oder beim Schuhe zubinden. In den verschiedenen Positionen verharrten die Menschen mehrere Minuten  und sind dann ganz
normal, als wäre nichts gewesen, weitergegangen. Als nächstes haben wir mit Claudia überlegt, ob und was für einen Flashmob wir machen wollen.  Zunächst haben wir Ideen gesammelt und diese  ausprobiert. In unserem Flashmob haben wir mit unseren Stimmen, sprich der Lautstärke, “ experimentiert „. Zudem sind wir ebenfalls zweimal in der Bewegung verharrt. Das ganze wurde dann gefilmt. Mir hat es gefallen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Spaß macht. Man konnte alles Mögliche ausprobieren. Zwischendurch war es sehr lustig mit anzusehen, wie einige Passanten reagiert haben. Was für mich etwas schwierig war, sich genau zu konzentrieren und nicht zu lachen. Letztendlich hat alles super geklappt.                                                              Jennifer Dimanski (10b)

Bild 3D

 

 

Weitere Informationen und Fotos findet man auf der facebook-Seite des Diözesanmuseums:

Filme:

https://www.youtube.com/channel/UCe78R4QXRuNoV45di73DVEQ

Bilder:

https://onedrive.live.com/redir?resid=35AC2E4DF663B7F4%216977&authkey=%21AMn_1QjH3IkHtMk&ithint=folder%2cjpg